Jo

Johanna kam bereits als Kind im Rahmen ihrer musikalischen Früherziehung mit den Grundelementen des Musizierens, vor Allem des Singens in Berührung. Ihre musikalische Begeisterung war geweckt und Musik wurde ein konstanter und wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Zehn Jahre lang sang sie im Kirchenchor und sammelte Bühnenerfahrungen mit Chören und Bands ab ihrem 7. Lebensjahr. Das Zusammenspiel von Musik und Körperbewegung lernte sie während ihrer 10- jährigen Mitgliedschaft in Hip Hop Tanzgruppen kennen und lieben. 
Als Teenager war Johanna erstmals Frontsängerin einer Coverband und stand häufig auf der Bühne, wodurch sie die nötige Präsenz und die Leidenschaft entwickelte, um live vor einem Publikum aufzutreten. Beim Finden ihrer musikalischen Identität hatten vor allem Barbra Streisand, Gloria Gaynor und Christina Aguilera großen Einfluss auf sie und ihre Entwicklung. Damals wie heute bewundert Johanna Beyoncé, sowohl in ihrem musikalischen Können als auch ihrer Arbeitsmoral und ihrem Anspruch an Professionalität. 
Am vertrautesten ist sie mit den Genres Pop und Hip Hop, wobei sie allerdings jeder Musikrichtung offen gegenüber steht. Damit ihr ein Stück gefällt, muss es sie in erster Linie authentisch und gefühlvoll vorgetragen werden. Genau diesen Anspruch hat Johanna im Übrigen an ihre eigene Musik: Gefühle mithilfe ihrer Stimme ausdrücken und damit ihr Publikum berühren. 
Zurzeit singt Johanna für die Band „bäm“ und unterstützt mit ihrer Stimme den Rapper „Djin“. Weiterhin konnte sie auch Erfahrungen als Solosängerin bei verschiedenen Veranstaltungen sammeln und ist erprobt darin, für verschiedenste Anlässe eine angemessene Stimmung zu verbreiten. 
Im Moment baut Johanna ihre Fähigkeiten im mehrstimmigen Gesang aus und spielt vermehrt Klavier, um dort ihre Fertigkeiten zu stärken. 
Sie strebt eine balancierte Kombination aus professioneller Organisation und tiefempfundener Leidenschaft beim Ausüben ihrer Karriere an.

Contact